Online courses for health care and medicine

 
 

Area of Ophthalmology

Patientenselektion bei Intraokularlinsen

Im Rahmen der Presbyopiekorrektur werden immer häufiger multifokale Intraokularlinsen (MIOL) eingesetzt. Um eine hohe Patientenzufriedenheit zu erzielen, sind genaue Kenntnisse über Einsatzmöglichkeiten und Patientenselektionskriterien dieses Linsentyps notwendig. Spezielle Ein- und Ausschlusskriterien sowie ein optimiertes prä-, intra-, und postoperatives Management führen zu verbesserten refraktiven Ergebnissen und damit zu einer hohen Patientenzufriedenheit. In dieser Fortbildung erfahren Sie, welche Patienten für einen solchen Linsentyp geeignet sind und was in diesem Zusammenhang bei post-LASIK-Patienten zu beachten ist.


Training Objectives

At the end of this training you will ...

  • Indikationen und Kontraindikationen zur Implantation von multifokalen und EDOF-IOL
  • Designs und optische Prinzipien verschiedener MIOL
  • Persönlichkeitsmerkmale von Patienten, die gut oder weniger gut für MIOL geeignet sind
  • Tipps für das Patientengespräch zum Thema MIOL
  • Faktoren, die bei der Berechnung von IOL nach refraktivem Lasereingriff zu beachten sind
  • Linsentypen, die für post-LASIK-Patienten geeignet sind

Portrait Dr. Schmid
Dr. med. Rüdiger Schmid
accuratis, Augenärztliche Praxis & Augen-OP Ulm

Dr. med. Rüdiger Schmid

Dr. med. Rüdiger Schmid ist Facharzt für Augenheilkunde und seit 2004 bei den AugenAllianz-Zentren in Dillingen tätig. Seine klinischen Schwerpunkte liegen in der Kataraktchirurgie, Refraktiven Chirurgie, Glaukomchirurgie und Lid- und plastischer Chirurgie.

Conflicts of interest

Vortragshonorare: Johnson & Johnson Vision, Zeiss, Polytech Domilens, Staar

 

Portrait Kohnen
Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kohnen
Universitäts-Augenklinikum Frankfurt

Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kohnen

Prof. Dr. med. Thomas Kohnen hat Humanmedizin und Gesundheitsökonomie studiert und ist seit 2012 Direktor der Klinik für Augenheilkunde an der J.W.Goethe-Universität Frankfurt. Prof. Kohnen ist Vorsitzender der KRC und als Herausgeber und Gutachter für nationale und internationale Zeitschriften tätig.

Conflicts of interest

Forschungsgelder und/oder Beraterhonorar: Abbott/J&J, Alcon/Novartis, Avedro, Oculentis, Oculus, Presbia, Schwind, Zeiss, Allergan, Bausch & Lomb, Dompé, Geuder, Med Update, Merck, Rayner, Santen, Staar, Théa, Tear Lab, Thieme, Ziemer, Hoya

 

NA
Dr. med. Kaweh Schayan-Araghi
ARTEMIS Augen- und Laserklinik Frankfurt

Dr. med. Kaweh Schayan-Araghi

Dr. med. Kaweh Schayan-Araghi ist nach seinem Studium der Medizin und Zahnmedizin seit 1994 niedergelassener Belegarzt für Augenheilkunde in Dillenburg. Seit Juli 2011 ist er ärztlicher Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung der ARTEMIS-Gruppe. Neben seiner Tätigkeit als Augenchirurg ist Dr. Schayan-Araghi in der Berufspolitik aktiv und ehrenamtlich im Bundesvorstand von BVA und BDOC und bei der VSDAR und der KRC tätig.

Conflicts of interest

Vortragshonorar: Johnson & Johnson Vision

 

Portrait Gekeler
PD Dr. med. Katrin Gekeler
Katharinen-Hospital Stuttgart

PD Dr. med. Katrin Gekeler

Frau PD Dr. Katrin Gekeler ist Fachärztin für Augenheilkunde und Oberärztin am Katharinenhospital des Klinikum Stuttgart. Zu ihren Schwerpunkten gehören Vorderabschnitts- und Netzhautchirurgie, Sonderlinsen und Uveitis, insbesondere bei Kindern.

Conflicts of interest

Vortragshonorar: Johnson & Johnson Vision

 

Sponsoring

This training was supported by Johnson & Johnson Vision, AMO Germany GmbH with a net amount of EUR 891.65 to cover the certification period.


Questions / contact form / phone support / FAQ

Do you have any questions for the editors / authors? Please use our contact form.Please see our FAQ for any technical questions or use our phone support.

 

Profile / Info

CME points: 2 CME credit points


Certified by: Medical Association of Baden-Württemberg


Certified until: 31.03.2021


Processing time: 90 minutes


Participation fee: Free of charge


CME-Partner: Johnson & Johnson Vision, AMO Germany GmbH